Steinbruchabbau

Wir bauen den roten Wesersandstein in unserem eigenen Steinbruch ab.

die eigentliche Steinschicht beginnt erst einige Meter unter dem Erdboden. Bevor man den Sandstein abbauen kann, muss der so genannte Abraum mit Baggern, Raupen und LKW´s abgeräumt werden.

Die Steingewinnung erfolgt durch das Abspalten von Blöcken mit Keilen, da die allgemein übliche Form des Sprengens Beschädigungen zur Folge haben könnte. Vorarbeit leisten Preßluft-Bohrhammer, die Löcher in das Gestein treiben. Ein nicht unerheblicher Teil der gewonnen Massen werden noch im Steinbruch bearbeitet. Hier erfolgt das Stoßen und Spalten, ein Vorgang der neben Kraft vor allem feines Gespür verlangt.

Unser Steinbruch wird in Abstimmung mit den Naturschutzbehörden naturnah rekultiviert und der Eingriff in die Natur auf ein Minimum beschränkt.

Die weitere Verarbeitung findet in unserem Werk in Stadtoldendorf statt. Hier werden die Rohsteine zu den verschiedensten Naturbaustoffen weiterverarbeitet. Mit unseren moderen Spaltmaschinen produzieren wir Mauer- und Quadersteine in allen technisch machbaren Größen und Formaten.

In unser Sägerei werden die Werksteine zu Platten oder Massivstücken weiterverarbeitet. Hier erhalten Sie auch die geünschte Oberflächenbearbeitung - wunschgemäß und auf den Anwendungszweck abgestimmt. Die steinmetzmäßige Endbearbeitung findet ebenfalls hier statt.

 

Sandsteinabbau im Steinbruch Hooptal.